ÜBER UNS

mehr erfahren

GESCHICHTE

eintauchen

UNSER TEAM

sichten

VORSTAND

kennenlernen

Wildwasser Wetterau e.V. stellt sich vor

ÜBER UNS
(Arbeitsweise)

Wir arbeiten parteilich für betroffene Mädchen*, Jungen* und Frauen* auf der Grundlage feministischer Forschung und Gesellschaftsanalyse. Das bedeutet für uns, die individuellen (Gewalt-) Erfahrungen der Betroffenen nicht isoliert von struktureller Gewalt und gesellschaftlichen Macht- und Ungleichverhältnissen zu betrachten.1

Wir begegnen unseren Klient*innen wertschätzend und bieten einen geschützten Raum. Die Beratungen orientieren sich an den Bedürfnissen und an den jeweiligen Ressourcen der Klient*innen, sind vertraulich, kostenfrei und auf Wunsch anonym.

Persönliche Beratungen erfolgen nach Terminvereinbarung und dauern ca. eine Stunde. Beratungen können einmalig oder mehrmalig erfolgen, je nach Bedarf. Beratungsziele sowie Interventions- und Handlungsschritte werden immer mit den Betroffenen und Ratsuchenden gemeinsam abgesprochen.

Als Fachberatungsstelle unterliegen wir keiner Anzeigepflicht und führen keine Befragungen oder Ermittlungen durch. Wir stehen unter Schweigepflicht, die Achtung des Datenschutzes ist Grundlage unserer Arbeit.

Wir sind im Wetteraukreis über verschiedene Arbeitskreise mit anderen Beratungsstellen und Institutionen des Kinderschutzes vernetzt.

Netzwerkarbeit auf Landesebene findet über unsere Mitgliedschaft im PARITÄTISCHEN und in der LAG der feministischen spezialisierten Fachberatungsstellen gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend statt.

Auch auf Bundesebene sind wir mit anderen Beratungsstellen gegen sexualisierte Gewalt in der BAG Forsa (Bundesarbeitsgemeinschaft feministischer Projekte gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen e.V.) vernetzt.

HIER finden Sie unseren aktuellen Jahresbericht.

Das Gendersternchen (*) hat verschiedene Bedeutungen, grundsätzlich verweist es auf die soziale Konstruktion von Geschlecht: Hinter Mädchen* deutete es beispielsweise darauf hin, dass wir Personen adressieren möchten, die sich als Mädchen* identifizieren - unabhängig von dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht. Wie im Wort Klient*innen, lässt das Gendersternchen Raum für Menschen, die sich nicht in der Zweigeschlechtlichkeit Frau*/ Mann* wiederfinden, es lässt z.B. Raum für trans* oder inter* Personen.

Historie von WILDWASSER DEUTSCHLAND

Der Name Wildwasser...

Als bundesweit erster Verein entstand Wildwasser Berlin im Jahr 1983 aus einer im Kontext der feministischen Frauenbewegung hervorgegangenen Selbsthilfeinitiative von Frauen, die in ihrer Kindheit selbst sexualisierte Gewalt erlebt hatten.

Das damals vorherrschende Tabu der sexualisierten Gewalt gegen Kinder und Jugendliche wurde aus der Perspektive von mittlerweile erwachsenen Betroffenen in die Öffentlichkeit gebracht und damit eine gesellschaftliche Auseinandersetzung darüber angeregt sowie erste Unterstützungs- und Beratungsangebote etabliert.

Der Name Wildwasser und die damit verbundene Symbolik des Wassers steht für die zum Teil überwältigenden Gefühle, die Lebenskraft, die Stärke und den Überlebenswillen der Frauen und Mädchen, die sich trotz der erlebten sexualisierten Gewalt ihren Weg durchs Leben bahnen.

Bundesweit wurden in den 1980er und Anfang der 1990er Jahre nach dem Berliner Vorbild Vereine und Beratungsstellen zum Schwerpunktthema sexualisierte Gewalt in der Kindheit und Jugend - zum Teil mit dem Namen Wildwasser - gegründet, die jeweils unabhängige, bundesweit gut vernetzte Institutionen sind. Durch engagierte Frauen wurde unsere Fachberatungsstelle Wildwasser Wetterau im Jahr 1991 gegründet.

UNSER TEAM

Bei Wildwasser Wetterau arbeiten fünf fest angestellte Mitarbeiterinnen* sowie eine Verwaltungskraft
Angelica Brand

M.A. Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Fachberaterin für Psychotraumatologie (DeGPT)

Brigitte Otto-Braun

Diplom-Pädagogin, Psychodramaleiterin, Supervisorin und Coach (DGSv), Resilienz-Coach, Kinderschutzfachkr. nach § 8a SGB VIII

Miriam Vermeil

Diplom-Psychologin, personenzentrierte Kinder- und Jugendtherapeutin, Heilpraktikerin Psychotherapie, Fachberaterin Psychotraumatologie, Kinderschutzfachkr. nach § 8a SGB VIII

Sabine von Velsen

Diplom-Pädagogin, Klientenzentrierte Beraterin nach Rogers, Lösungsorientierter Coach, Kinderschutzfachkr. nach § 8a SGB VIII

Ursula Jakobi

Diplom-Religionspädagogin, Integrative Kinder-und Jugendlichentherapeutin, Heilpraktikerin Psychotherapie, Kinderschutzfachkr. nach § 8a SGB VIII

Anita Auls

Verwaltungsangestellte

Vereinsvorstand

Der Vereinsvorstand ist ein ehrenamtlicher Vorstand, der aus Andrea Dautenheimer, Ute Hinkel und Anja Rosenfeldt besteht.

Design a free site with Mobirise