prävention bei MÄDCHEN JUNGEN UND FRAUEN

Prävention

Unsere Präventionsarbeit verfolgt das Ziel, Mädchen*, Jungen* und Frauen* in ihrem Selbstbestimmungsrecht, Selbstbewusstsein und in ihren Handlungskompetenzen zu stärken. Die Angebote richten sich an Mädchen* und Jungen* (Starke Kids) und an Mädchen* und Frauen* mit Beeinträchtigungen (Starke Suse).

Die Präventionsworkshops bieten den Kindern und Frauen* einen Freiraum, mit Hilfe von altersangemessenen Methoden (Geschichten, Rollenspielen, Stimm- und Körperübungen) mögliche Grenzverletzungen wahrzunehmen, sich gegen andere abzugrenzen sowie Autonomie und Selbstbehauptung auszuprobieren.

Wir arbeiten in den Workshops mit folgenden präventiven Leitgedanken:

Die Kinder und Frauen* haben bei Bedarf während und nach Beendigung der Workshops die Möglichkeit, eine Beratung in Anspruch zu nehmen.


Folgende Präventionsangebote bieten wir an:

Prävention bei VORSCHULKINDERN

Workshops für Vorschulkinder:

ORGANISATORISCHES :
- Gruppengröße: 8-12 Kinder
- Durchführung: Dreimal 45 Minuten (wenn möglich innerhalb einer Woche)
- Kosten: auf Anfrage
- KONTAKT

Prävention bei MÄDCHEN AB DER 5. KLASSE


Workshops für jugendliche Mädchen* ab der 5.Klasse:

Der Präventionsworkshop unterstützt Mädchen* dabei, die eigenen Bedürfnisse und Grenzen wahrzunehmen, Grenzverletzungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Wir informieren rund um das Thema sexualisierte Gewalt:
- Formen sexualisierter Gewalt
- Täter*innen
- Gefahren in den sozialen Medien
- Beratungsangebote

ORGANISATORISCHES :
- Gruppengröße: 8-16 Mädchen*
- Durchführung: 3 Schulstunden
- Kosten: auf Anfrage
- KONTAKT

Prävention für KINDER im PROJEKT STARKE KIDS


Das Projekt „Starke Kids“ für Schulkinder der 2 - 4. Klasse

Mit dem vom Wetteraukreis geförderten Projekt „STARKE KIDS“ bietet Wildwasser Wetterau in Kooperation mit Pro Familia Friedberg Selbstbehauptungs-Workshops für Grundschulkinder an, in denen Jungen* und Mädchen* Autonomie und Selbstbehauptung ausprobieren, mögliche Grenzverletzungen thematisieren und Fachkräfte aus lokalen Beratungsstellen kennenlernen können.

In den Workshops beschäftigen sich Jungen* und Mädchen* mit eigenen Grenzen und Grenzverletzungen. Altersgerecht und mit Hilfe verschiedener Methoden wie Geschichten, Rollenspiele, Stimm- und Körperübungen sowie Gruppengesprächen werden die oben aufgeführten präventiven Leitgedanken vermittelt.

Diese Workshops beinhalten eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper, dem eigenen Geschlecht und der gesellschaftlichen Geschlechterrolle. Deshalb finden sie in geschlechts- und altershomogenen Gruppen statt.
Zusätzlich zu den Workshops werden die für den Schutz der Kinder verantwortlichen Eltern und Lehrkräfte über eine präventive Erziehungshaltung informiert und zu einer Umsetzung im Alltag angeregt.

ORGANISATORISCHES:
- Die Selbstbehauptungs-Workshops richten sich an Jungen* und Mädchen* der 2.– 4. Klasse.
- Das Angebot ist kostenfrei und findet in der Schule statt.
- Die Jungen* und Mädchen* nehmen freiwillig daran teil.
- Max. 16 Jungen* bzw. Mädchen* pro Workshop.
- Ein Workshop umfasst 3 Unterrichtsstunden (plus Pausen).
- Der Jungen*-Workshop wird verantwortlich von Mitarbeitern von Pro Familia Friedberg
durchgeführt, der Mädchen*-Workshop von Mitarbeiterinnen von Wildwasser Wetterau e.V. (ohne Teilnahme von Lehrkräften).
- Zweistündige Informationsveranstaltung für Eltern und Lehrkräfte zur präventiven Erziehung.

Für Anmeldungen und Fragen zu den Workshops nehmen Sie bitte KONTAKT mit uns auf.

Prävention für MÄDCHEN MIT BEEINTRÄCHTIGUNGEN


Das Projekt „Starke Suse“ für Mädchen* und Frauen* mit Beeinträchtigungen

Mädchen* und Frauen* mit Beeinträchtigungen und Behinderungen sind überdurchschnittlich von psychischer, physischer und sexualisierter Gewalt betroffen.
Beratungsstellen des Wetterauer Netzwerks „Suse - sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken“ wollen behinderte Mädchen* und Frauen* in ihrem Selbstbewusstsein stärken und ihnen Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten bei Grenzverletzungen aufzeigen. Dieses Projekt wird vom Wetteraukreis gefördert

Angebot:
Mitarbeiterinnen der Beratungsstellen Frauen helfen Frauen e.V., Frauen-Notruf-Wetterau e.V., Wildwasser Wetterau e.V. und der Behindertenhilfe bieten in Kooperation mit (Wohn-) Einrichtungen, Werkstätten und Schulen der Behindertenhilfe vor Ort Workshops für Mädchen* und Frauen* an.

Inhalte dieser Workshops sind:
- Sensibilisierung für Grenzverletzungen und Gewalt
- Recht auf gewaltfreien Umgang
- Möglichkeiten der verbalen und non-verbalen Selbstbehauptung erarbeiten, ausprobieren und festigen.
- Information über regionale Beratungsangebote und deren Zugangswege sowie erste persönliche Kontakte zu deren Mitarbeiterinnen.

Während der Workshops lernen Mädchen* und Frauen* die Mitarbeiterinnen der regionalen Beratungsstellen gegen Gewalt kennen und haben zudem die Möglichkeit, im Anschluss an die Workshops Kurzberatungen bei diesen in Anspruch zu nehmen.
Darüber hinaus möchten die Beratungsstellen eng mit einer Mitarbeiterin der Einrichtung zusammenarbeiten, die den Frauen* und Mädchen* auch nach Workshop-Ende als Vermittlerin zu den Beratungsstellen zur Verfügung steht.

ORGANISATORISCHES:
- Das Angebot ist kostenfrei und wird durch den Wetteraukreis finanziert.
- Die Mädchen* und Frauen* nehmen freiwillig daran teil.
- Ein Workshop umfasst ca. 5 x 1 Stunde.
- Die Teilnehmenden sollten die Möglichkeit haben, bei Bedarf Kurzberatungen in Anspruch zunehmen.
- Die (Wohn-) Einrichtung, Werkstatt und Schule der Behindertenhilfe sollte geeignete
Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.
- Eine Mitarbeiterin der Institution kooperiert mit den Mitarbeiterinnen der Beratungsstellen.

Für Anmeldungen zu den Workshops sowie bei weiterem Informationsbedarf nehmen Sie gerne mit uns KONTAKT auf.

Prävention durch ELTERN INFORMATIONSABENDE


Eltern-Informations-Abende:

Zu einer umfassenden Gewaltprävention gehört neben den Workshops für Kinder die Zusammenarbeit mit Eltern und Fachkräften. Wir bieten Eltern-Informationsabende zu spezifischen Themen wie „Prävention von sexualisierter Gewalt“, „Grundlagen zu sexualisierter Gewalt an Kindern“, “Sexualisierte Übergriffe durch Kinder“ an.

Prävention von sexualisierter Gewalt :
An diesem Informationsabend werden Ihnen als wichtige Personen in der präventiven Erziehung Möglichkeiten von Schutz und Stärkung von Kindern aufgezeigt. Sie bekommen Anregungen, wie Sie das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl der Kinder fördern können. Starke und selbstbewusste Kinder, die ihre Rechte kennen und vertreten, können sich besser vor Übergriffen schützen.

Grundlagen zu sexualisierter Gewalt an Kindern :
Dieser Elternabend informiert zur Definition von sexualisierter Gewalt, Häufigkeit, Täter*innen, Symptome und Folgen sowie Gesprächsführung mit Kindern zu diesem Thema.

Sexualisierte Übergriffe durch Kinder :
An diesem Informationsabend geht es um die psychosexuelle Entwicklung von Kindern, die Definition und Ursachen sexualisierte Übergriffe durch Kindern, die Prävention und Kinderrechte sowie den Umgang mit den beteiligten Kindern.

ORGANISATORISCHES:
- Durchführung: Power-Point-Präsentation, Austausch, Vorstellung von Präventionsmaterial, Literatur, Büchertisch
- Dauer 2 Stunden
- Kosten: auf Anfrage
- KONTAKT

Kontakt

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte unser Büro.

Develop your own web page with Mobirise