Fortbildung für PÄDAGOGEN

Fortbildung

Sexualisierte Gewalt an Mädchen* und Jungen* ist für Fachkräfte oft verunsichernd und belastend.

Wir schulen Fachkräfte aus Kitas, Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen und anderen Institutionen rund um dieses Thema: Wir informieren zum Vorgehen bei vermuteter sexualisierter Gewalt und weiteren Formen der Kindeswohlgefährdung.

Zudem können wir Sie zu sexualisierten Übergriffen durch Kinder, Jugendliche oder Erwachsene in der eigenen Institution und der Frage nach Schutz und Möglichkeiten der Prävention fortbilden.

Themenbereiche

Inhalte :
- Rechtliche Rahmenbedingungen der § 8a und § 8b SGB VIII und des Bundeskinderschutzgesetzes
- Gewichtige Anhaltspunkte erkennen und fachlich einordnen
- Risikobewertung vornehmen
- Interventionen und Verfahrensschritte nach § 8a, § 8b SGB VIII
- Gesprächsführung mit Eltern
- Einschaltung des Jugendamtes
- Dokumentation und Datenschutz

METHODEN :
PowerPoint-Vortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Praxisreflektion der Teilnehmenden, Rollenspiel.

Inhalte :
- Grundlagen zu sexualisierter Gewalt an Jungen* und Mädchen*:
Definition, Formen sexueller Handlungen, Zahlen und Fakten
Signale, Hinweise, Symptome
Trauma und Traumafolgen
Täter*innen und deren Strategien
- Interventionsschritte bei vermuteter sexualisierter Gewalt
- Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen
- Präventionsmerkmale in der Einrichtung

METHODEN :
PowerPoint-Vortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Praxisreflektion der Teilnehmenden, Rollenspiel.

Inhalte :
- Die psychosexuelle Entwicklung des Kindes, sexuelle Aktivitäten von Kindern und pädagogischer Umgang mit ihnen
- Sexualisierte Übergriffe durch Kinder: Definition und Ursachen
- Leitlinien zum fachlichen Umgang:
Was brauchen das betroffene und das übergriffige Kind?
Interventionsschritte und Maßnahmen
- Einbeziehung von Eltern
- Prävention und Kinderrechte

METHODEN :
PowerPoint-Vortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Praxisreflektion der Teilnehmenden

Inhalte :
1. Prävention als Kinderschutz:
- Rechte von Kindern
- Prävention als Erziehungshaltung: Präventive Leitlinien

2. Ihre Institution als sicherer Ort für Mädchen* und Jungen*:
- Grenzwahrender Umgang
- Sexualisierte Übergriffe in Institutionen und Interventionen
- Sichere Institutionen schaffen

METHODEN :
Power-Point-Vortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Vorstellen von Präventionsmaterial.

Inhalte :
1. Prophylaxe von:
- Burnout-Syndrom
- Stress und Stresserkrankungen

2. Selbstfürsorge:
- Möglichkeiten im beruflichen Kontext
- Entspannungs- und Imaginationsübungen
- Psychohygiene

METHODEN :
Power-Point-Vortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Selbsterfahrung

Rahmenbedingungen:
- Fortbildungsdauer in der Regel sechs Stunden
- Gruppengröße bis zu 20 Teilnehmende
- Kosten auf Anfrage
- Räumlichkeiten für Plenums- und Kleingruppenarbeit müssen vorhanden sein.
- Wildwasser Wetterau e.V. bietet Inhouseschulungen an, die wir inhaltlich gerne auf Ihre Interessen abstimmen.

Des Weiteren bieten wir an:
- im Auftrag des Wetteraukreises Fortbildungen zu Kindeswohlgefährdung für Erzieher*innen
- für Pädagog*innen der stationären und teilstationären Jugendhilfe verschiedene Fortbildungen: „GEMEINSAM GEGEN SEXUELLE GEWALT - Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen* und Jungen*. Fortbildungsreihe des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration“.

Kontakt

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte unser Büro.

This page was built with Mobirise